eGarage klärt auf: 7 Mythen zur Elektromobilität

Elektroautos lassen die emissionslose Fortbewegung Wirklichkeit werden. Allen Vorteilen der E-Mobilität zum Trotz: einige Mythen rund um die Elektromobilität halten sich hartnäckig. Aber was ist dran an den Vorurteilen? Wir unterziehen die gängigsten Mythen einem Check und erklären, was wirklich stimmt.

1. Elektroautos sind gar nicht umweltfreundlicher als solche mit Benzin- oder Dieselmotoren.

Falsch – Elektroautos weisen eine bessere CO2 -Bilanz auf als Verbrenner. Sie leisten einen wichtigen Beitrag, um die negativen Umweltfolgen des Verkehrs zu verringern. Grösster Vorteil: Ein Elektroauto stösst während dem Fahrbetrieb kein CO2– oder andere Treibhausgase aus. Auch wenn man die Fahrzeugherstellung berücksichtigt, liegt das Elektroauto vor den konventionellen Antrieben. Wichtig ist der Betrieb der E-Fahrzeuge mit einem nachhaltigen Strom-Mix, was in der Schweiz dank grossem Wasserkraftanteil problemlos möglich ist.


Und neben den positiven ökologischen Aspekten machen Elektroautos dank der verzögerungsfrei verfügbaren Leistung auch noch mächtig Spass!

2. Die Reichweite von Elektroautos ist viel zu gering. Deshalb sind sie nicht praxistauglich.

Falsch – Fahrzeughersteller haben das Problem der geringen Reichweite längst gelöst. Aktuelle Modelle schaffen zwischen 400 und 600 Kilometer – grosse Distanzen, wenn man an die kurzen Strecken denkt, die wir in unserem Alltag zurücklegen. Ausserdem macht der technische Fortschritt auch vor Batterien nicht Halt, was die Reichweite in Zukunft weiter vergrössern wird.

3. Elektroautos sind viel teurer als Autos mit konventionellen Antrieben…

Jein – kleinere Modelle wie der Mitsubishi i-MiEV, Citroen C-Zero oder VW e-Up! starten bereits bei etwa 20’000 Franken. Grössere Elektroautos mit umfangreichen Komfort-Ausstattungen können in der Anschaffung durchaus etwas teurer sein als Verbrenner. Rechnet man allerdings den günstigen Unterhalt und die wegfallenden Kraftstoffkosten ein, sind auch diese Modelle bereits nach 10’000 bis 30’000 gefahrenen Kilometern kostengünstiger als ein Benzin- oder Dieselfahrzeug. Besitzer von Elektroautos profitieren ausserdem in zahlreichen Kantonen von attraktiven Steuervorteilen.

4. …und dabei ist die Auswahl erst noch kleiner!

Ja, die Auswahl an Elektroautos ist tatsächlich kleiner als das riesige Angebot unterschiedlichster Benzin- und Dieselfahrzeuge. Ende 2019 waren auf dem Schweizer Markt 75 Fahrzeuge mit Elektroantrieb erhältlich. Aber Hand aufs Herz: Eines dieser 75 Autos passt bestimmt perfekt zu Ihnen.

5. Das Aufladen dauert viel zu lange, soviel Zeit habe ich nicht.

Achtung, Denkfehler! Denn anders als an der Tankstelle, wo sie Benzin oder Diesel in das Fahrzeug pumpen, braucht der Stromer beim Aufladen keine Hilfe. Sie können also das Fahrzeug immer dann Aufladen, wenn sie es nicht brauchen. Laden Sie die Batterie über Nacht in der heimischen Garage oder tagsüber bei der Arbeit, ist der Akku beim Abfahren voll. Ausserdem gibt es auch unterwegs keinen Grund zur Sorge: Ein schweizweit wachsendes Netz an Schnellladestationen sorgt für das Aufladen der Batterie in Rekordzeit. Dort tanken Sie Energie für 100 Kilometer Reichweite in nur zehn Minuten.

6. Es gibt zu wenige Ladestationen zum Aufladen von Elektroautos.

Falsch! Über 4’000 öffentliche Ladestationen für Elektroautos übertreffen schon heute die rund 3’500 Tankstellen, die konventionelle Kraftstoffe anbieten. Und der Trend zeigt deutlich nach oben: Kaum ein Firmenparkplatz, Einkaufszentrum oder Parkhaus steht heute noch ohne Ladestation da.

7. Elektroautos sind weniger sicher als andere Autos

Falsch – sogar ganz im Gegenteil. Durch die schwere Batterie, die im Fahrzeugboden untergebracht ist, besitzen Elektrofahrzeuge einen tiefen Schwerpunkt. Sie sind deshalb wesentlich weniger anfällig auf Überschläge. Ein weiterer Vorteil ist der fehlende Motor, der normalerweise vorne im Fahrzeug eingebaut ist. Er wird bei einem Unfall nicht zur Gefahr für die Fahrzeuginsassen. Und aufgrund des fehlenden Verbrennungsmotors laufen bei einem Unfall keine hochentzündlichen Kraftstoffe aus.

Darüber hinaus sind alle Elektroautos mit modernsten Assistenz- und Sicherheitssystemen ausgerüstet, unterliegen strengen Zulassungsvorschriften – und sind damit mindestens genauso sicher, wie ihre Pendants mit Verbrennungsmotoren.